Schlagwort: weg

+

The edge of the continent…

…liegt in Washington. 1805 erreichen Meriwether Lewis und William Clark mit ihrer Expedition endlich den Pazifischen Ozean. Aber schon seit 1788 heißt es „Cape Disappointment“, weil Kapitän John Meares hier erfolglos die Nordwestpassage gesucht hatte. Hier ist die andere Seite des „Mouth of Columbia River“ mit der unberechenbaren Sandbank und heute auch mit einer dichten Nebelwand, die sich ganz langsam, aber nicht ganz auflösen … [The edge of the continent… weiterlesen]

The mouth of Columbia River

Gearhart ist eine kleine Stadt mit kaum 1.500 Einwohnern, vielen Ferienhäusern und einem ebenso kleinen wie feinen Bäcker, hier holen wir morgens unser Frühstück. Die Bäckerei ist niedlich eingerichtet und solltet ihr jemals durch Gearhart kommen, dann lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall für einen Kaffee und ein Schokocroissant, oder was auch immer ihr in der Auslage findet. Ich bin ja ein Cinnamonroll-Fan … [The mouth of Columbia River weiterlesen]

+

On the beach

Paul ist ein leidenschaftlicher Angler – wie ihr von den letzten Blogeinträgen schon wisst. Er fischt gerne im Columbia River bei Astoria – hier kennt er jedes Fleckchen und jeden Fisch 🙂 Da liegt ein Beachhouse ja quasi auf der Hand. Die Küste von Oregon ist einzigartig: hier fließt der Columbia River in den Pazifik, das Wetter ist rau mit vielen Wolken, Regen und … [On the beach weiterlesen]

+

Quality Time

…bei Dallas/ Oregon, auf Andrea’s und Ted’s Farm. Eigentlich recht nah an Portland, wenn man nicht durch die Landeshauptstadt Salem muss… aber hey, im Stau kann man eine Menge entdecken! Die Farm ist nicht leicht zu finden – mitten im Nirgendwo, kurz hinter Dallas, geht eine Schotterstraße in die Felder. Links und rechts ein paar Rinder und dann ein kleines graues Haus mit mehreren … [Quality Time weiterlesen]

+

Portland: Shoppingtime

Es ist ein irres Gefühl, plötzlich wieder in der Zivilisation aufzuwachen: Häuser, WiFi, Basketballkörbe und ein Starbucks neben dem anderen. Bevor wir an den Strand fahren, muss erledigt werden, was erledigt werden muss! Zuerst mal ins Edelweiß (sausage & delicatessen). Deutsches Brot, Wurst, Käse und Kuckucksuhren. Sogar Stinkekäse! Der Laden ist so voll, dass man am Eingang Nummern ziehen muss. Die Stadt hat sich … [Portland: Shoppingtime weiterlesen]