Paul ist ein leidenschaftlicher Angler – wie ihr von den letzten Blogeinträgen schon wisst. Er fischt gerne im Columbia River bei Astoria – hier kennt er jedes Fleckchen und jeden Fisch 🙂 Da liegt ein Beachhouse ja quasi auf der Hand.

Die Küste von Oregon ist einzigartig: hier fließt der Columbia River in den Pazifik, das Wetter ist rau mit vielen Wolken, Regen und kräftigem Wind. Der Sand ist gelb, braun, schwarz und rieselt leicht und weich durch die Zehen. Die nächsten Häuser liegen weit hinter den Dünen und wenn nicht gerade Ferien sind, dann ist keine Menschenseele hier.

Fast surreal wirkt der Wald direkt am Sandstrand.

Zum Mittagessen haben wir bei Mo’s an der Cannon Beach gehalten für „fish and chips“:

Kommt die Portion richtig rüber? Vielleicht ist das besser?!

Anyway…

An der Cannon Beach kommt man nicht am „Haystack Rock“ vorbei – voll Touri! Ich war da!

Das kleine Haus in der Nähe vom Strand steht in Gearhart. Über dem ganzen Ort liegt das Grollen und Rauschen des Pazifiks. Es ist ein kleines Haus mit 2 Schlafzimmern, einem pflegeleichten Garten und Nachbar Norm, der eigentlich in Nevanda eine Ranch hat, aber da ist es im Sommer zu heiß, also wohnt er hier bis Mitte September.

Laurie hat das Beachhouse wunderschön eingerichtet. Sie weiß es noch nicht, aber das Bild über dem Sofa nehm ich mit ins Handgepäck!

2 Comments on “On the beach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: