Die letzten Vorbereitungen für die „Auszeit“ laufen. Morgen hebt der Flieger nach Seattle ab und dann gehts weiter mit Alaska Air nach Kalispell, Montana. Ein kleiner Flugplatz mitten im Treasure State. Tante Christa und Onkel Rich holen mich ab. Wir übernachten in Kalispell, eine Heimfahrt – sagt Christa – ist zu gefährlich, zu viele deers. Aber in den Glacier Park will sie mich schleppen, Grizzlys gucken 😳

Geschenke werden dann erst an der final destination ausgepackt und wie immer wundert mich meine kleine Zusammenstellung von Mitbringseln. Man müsste ja meinen, dass dank der Globalisierung alles überall zu haben ist.

Kaffee!? Allgemeiner Glaube meiner Familie: schmeckt da nicht!

Gummibären!? Stehen alle drauf!

Schokolade!? Die gute ist zu teuer, so ein Hershey-Riegel tut’s!

Ein T-Shirt für Onkel Rich und die Himbeerbonbons für Tante Christa, die hat sie als Kind so gerne gegessen.

Und der Erdmann? Das ist Carlos, immer und überall dabei, wo’s was zu erleben gibt. Ihr werdet sehn 😁

2 Comments on “Montana reloaded

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: