WTF – ein Zug voller Killer

…klingt irre, ist irre! Der neue Thriller vom preisgekrönten Autor Kotaro Isaka: Bullet Train.

Stellt euch vor: im Shinkansen von Tokio nach Morioka versammeln sich mehr oder weniger zufällig ein paar Profikiller – jeder mit einem anderen Auftrag… und klar, sie kommen sich in die Quere.

Zum einen das Team Lemon und Tangerine – die beiden haben gerade den Sohn eines Unterweltbosses aus der Gewalt einer befeindeten Gruppe befreit und auch den Koffer mit dem Lösegeld bei sich, um Sohn und Koffer sicher an der Endstation zu übergeben.

Nanao ist Einzelgänger, seine Aufträge werden von Maria vermittelt – und Nanao hat immer Pech! IMMER! Er ist damit beauftragt, den Koffer an sich zu nehmen und an der ersten Station, mit dem Koffer, auszusteigen… naja, Nanao hat eben immer Pech, er schafft es nicht den Zug zu verlassen.

Und dann sitzt da der durchgeknallte Schüler Oji, er hat Kimura, einen weiteren Profi, unter seine Kontrolle gebracht.

Das übrigens sind nicht die einzigen Killer, die im und außerhalb des Zuges zuschlagen.

Es gibt ein paar Leichen – mehr oder weniger gewollt – ich hab ja schon erwähnt, dass Nanao immer Pech hat… Am Ende zumindest wird nur einer den Zug lebend verlassen.

Fazit

Ein echter Höllenritt, bei dem man keinem Passagier trauen darf. Es erinnert sehr stark an Shakespeare Verwirrspiele und Intrigen im Sommernachtstraum oder Was ihr wollt. Die Dialoge sind zum Teil so irrwitzig, das man nur mit großen Augen staunen kann. Das Setting „Schnellzug“ konnte kaum besser gewählt werden, denn die Zeit ist ein wichtiger Faktor, wenn es ums Überleben geht und gleichzeitig ist es eine looked room Geschichte, bei der man nicht weiß, ob man jemals aussteigen wird. Bullet Train kommt schon im Juli in die deutschen Kinos mit Sandra Bullock und Brad Pitt in den Hauptrollen. Hätte mich auch gewundert, wenn da niemand einen Film draus gemacht hätte…

Kotaro Isaka: Bullet Train, aus dem Japanischen von Katja Busson, 384 Seiten, Hoffmann & Campe, 22 Euro, ISBN: 978-3-455-01322-1

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s