Das Prinzip Mord

Nichts scheint so faszinierend zu sein wie True Crime Stories. Warum eigentlich? Weil wir in die Abgründe der menschlichen Seele schauen? Weil uns Morde einen Schauer über den Rücken jagen? Weil wir sehen können, wozu Menschen fähig sind?

Das alles erleben die Ermittler der Mordkommission. Die beiden ZDF-Journalisten Sascha Lapp und David Sarno sind ganz nah dran an den Polizisten und den Akten. Mit Das Prinzip Mord – Wahren Verbrechen auf der Spur lassen Sie uns daran teilhaben.

Allein in Deutschland werden jedes Jahr Hunderte Menschen ermordet. 16 Fälle greifen die Autoren in ihrem Buch auf, auf Grundlage originaler Ermittlungsakten. Heißt wir sind ganz nah dran: kriminaltechnische Untersuchungen – auch von Cold Cases, die Jahre/ Jahrzehnte später den Durchbruch bringen – Sichern von Spuren, Befragung von Angehörigen auf Opfer- und Täterseite, Vernehmung von Tatverdächtigen.

2 Fälle sind mir besonders im Gedächtnis geblieben. Der Mord an Andrea K. und der Mord an Constantin S.

Andrea K. kommt eigentlich aus Karlsruhe, ist aber oft in Peru hat hat doch auch einen neuen Lebensgefährten. Andrea K. verschwindet auf einer dieser Reisen. Zwar gibt es eine Leiche, die am Titicacasee gefunden wurde, aber diese konnte nicht identifiziert werden und wird anonym bestattet. Eine zähe Ermittlungsarbeit beginnt. Der Kriminalbeamte Wolfgang Metzger hängt sich voll rein und kann den Fall lösen. Am Titicacasee findet er sogar noch mehr als 2 Jahre später den Stein, mit dem Andrea K. getötet wurde.

Constantin S. aus Götzingen verschwindet ebenso spurlos, im Februar 2013. 5 Jahre später kommt es zu einem Brand in der Gaststätte „König“. Durch einen Hinweis beginnt die Polizei die Ruinen zu untersuchen. Krasses Leichenversteck!

Fazit

Verstörend, unglaublich und auch unfassbare Geschichten erzählen Lapp und Sarno in ihrem Buch. Und das tun sie mit großem Respekt den Angehörigen der Opfer und der Täter gegenüber – feinfühlig und fair. Wer True Crime liebt, der sollte auch hier zugreifen – besonders schön: das Buch ist wie eine alte Ermittlungsakte geschrieben mit Vermerken und geschwärzten Stellen. Und wer sich die Fälle lieber anhört: Das Prinzip Mord gibt es jetzt auch als Podcast.

David Sarno und Sascha Lapp: Das Prinzip Mord, 256 Seiten, Emons, 25 Euro, ISBN 978-3-7408-1591-2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: