Ein Banküberfall, ein Mord und 2 Mädchen

…ist eine ungewöhnliche Kombi, die der fünffache Krimipreisträger Max Annas in seinem neuen Roman Der Hochsitz erdenkt. Aber sie funktioniert!

1978: Sanne und Ulrike haben Osterferien. Wenn sie nicht gerade auf den elterlichen Höfen helfen müssen, dann sind sie gemeinsam unterwegs, mit dem Fahrrad, meistens zum Hochsitz im Wald. Von dort aus kann man nach Luxemburg schauen, aber die Grenze hinweg. Es ist kurz vor der Fußball WM und die Mädchen wollen, ebenso wie Sannes Brüder – ein Sammelband mit Hanuta-Bildchen vollkleben. Sind aber eben Mädchen, deshalb kein Sammelband und keine Hanutabilder… Kurzerhand beschließen die beiden ihr Heftchen selbst zu basteln, hier und da mal ein Hanuta mitgehen zu lassen, bei Sannes Brüdern ein doppeltes Bild zu stibitzen und den Rest mit ein paar Männerköpfen vom Fahndungsplakat (RAF) auf der Post aufzufüllen.

Dann passiert ein Bankraub, das Thema im Dorf. Verhaftet wird ein junger, langhaariger Auszubildender. Sanne und Ulrike aber wissen, dass er es nicht gewesen sein kann, denn wenn man den ganzen Tag im Dorf herumstreunen kann, entdeckt man so einiges. Das denken die beiden auch, als ein Mord geschied, in der Nacht. Sanne und Ulrike sehen alles vom Kinderzimmerfenster aus. Also beschließen sie zu ermitteln, gesucht wird ein schwarzer Anzug und ein schwarzer Umhang – den der Mörder anhatte…

Fazit

Ein Mann in den späten 50ern schreibt aus kindlicher Perspektive und noch dazu aus Mädchensicht! Und er macht es gut! Mir scheint es, als wolle Annas damit zeigen, dass für einen guten Autor alles möglich ist und die Stimmen zum Schweigen bringen, die immer an ihm rumkritteln, er könne als Wessi keine Krimis über die späten DDR-Jahre schreiben. Kann er! Aber die Geschichte ist natürlich vielschichtiger: 2 Frauen auf der Flucht, Grenzbeamte, der Bankraub, Drogen, das Dorfleben und eine Verrückte. Viel Spaß beim Lesen 😀

Max Annas: Der Hochsitz, Rowohlt, 22 Euro, ISBN 978-3-498-00208-4

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s