lesbar

50 Jahre Mondlandung

…und jede Menge Romane dazu 🙂

Ich hab mich für Hollywood entschieden: S.K. Vaughn: Die Astronautin.

„Der Weltraum… unendliche Weiten…“ Mit Die Astronautin geht es ganz weit raus. Weiter als bis zum Mond oder zum Mars. Das Ziel ist der Jupiter-Mond „Europa“, der von einer dicken Eisschicht umgeben ist. Man ist sich sicher: hier könnte Leben möglich sein. Die Forscher des Raumschiffes Hawking II nehmen Proben und sind auf dem Rückweg zur Basis. Es ist Weihnachten 2067.

Und dann passiert natürlich eine Katastrophe. Die einzige Überlebende ist Commander May Knox, die auf der menschenleeren Hawking II aus der Bewusstlosigkeit erwacht. Was ein Horror, allein in der Unendlichkeit und das Raumschiff treibt einfach so dahin. Aber May steht eine zuverlässige KI zur Seite – eine Künstliche Intelligenz, mit der sie erst mal an die Reparatur des Raumschiffs geht. Und dann gibt es endlich wieder Funkkontakt zur NASA.

Der Rettungs-Plan sieht vor, das Raumschiff in der Marsumlaufbahn abzupassen und Commander May Knox mitsamt den Proben zu retten.

Und was ist jetzt mit der restlichen Besatzung passiert? Achtung Spoiler:

Was, wenn aus irgendeinem Grund jemand die Hawking II und die ganze Mission sabotiert hat? Was, wenn tatsächlich Leben auf dem Jupiter-Mond existiert, das die ganze Menschheit auslöschen könnte? Was, wenn dieses Etwas an Bord wäre?

Fazit

Die Astronautin ist nicht nur Science Fiction, sondern auch voll Hollywood, denn eine schwierige Dreiecksbeziehung gibt’s noch on Top. Dazu jede Menge lebensgefährliche Situationen und persönliche Dramen. 2067 gibt es eine feste Raumstation in der Umlaufbahn unseres Mondes, sonst aber ist die Welt weitgehend so geblieben wie sie heute ist – mit Autos, Handys und auch Waffen. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr Fantasie des Autors gewünscht, aber alles in allem macht Die Astronautin richtig Laune – ich schätze, der Hollywoodfilm ist bereits in Planung. 

S.K. Vaughn: Die Astronautin, aus dem Amerikanischen von Thomas Bauer, 544 Seiten, 16,00 Euro, Goldmann, ISBN 978-3442205721

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s