lesbar

Manchmal braucht es einen Schlag auf den Hinterkopf…

Leute, ich hab für den Radiobeitrag echt lange überlegt, ob ich das Buch besprechen kann. Denn dieses Roman macht es ganz sicher nicht jedem recht und ist mehr als unbequem. Es ist zu radikal, zu ungewöhnlich, als das es alle begeistert. Ich glaube sogar, dass es bei vielen Ekel und Schrecken hervorruft. Aber genau das ist es auch, was mich umgehauen hat. Es ist wie eine Offenbarung nach dem Bestseller von Bret Easton Ellis „American Psycho“.

Hamburger Filmemacher Peter Spans legt sein Roman-Debüt vor: Von Herzen.

Eckerd ist der Sohn eines Schweinebauern und betreibt eine Bar: das Von Herzen. Dieses schummrige Lokal zieht alle Art von schrägen Gästen an. Eine Frau die sich in Gegenstände verliebt, ein Mann, der gerne ein Hund wäre, ein Geiger, der vor Talentfreiheit nur so strotzt. Die Menschen fühlen sich wohl bei Eckerd, denn er gibt jedem das Gefühl, etwas besonderes zu sein und weiß intuitiv, was sie brauchen. Und wenn es ein Schlag auf den Hinterkopf ist.

Das ist aber nicht als Denkhilfe gedacht, sondern Eckerd keult die Menschen, wie die Schweine. Zum Glück gibt es eine recht gute Küche in der Bar, hier lässt er mit seinem Team die Leichen verschwinden. Hat ein bisschen was von Sweeney Todd oder grüne Tomaten, wenn wir mal bei Filmen bleiben.

Fazit

Spans lässt uns in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Und das beschreibt er sehr bildlich, Spans ist eben Filmemacher. All diese Kuriositäten erleben wir im Schatten der Gesellschaft, die hier gleichbedeutend ist mit dem düsteren Ambiente der Bar. Und wenn man glaubt, es könnte absurder nicht werden, dann setzt Spans noch einen drauf. Ich bin fasziniert, vielleicht, weil ich lange nicht mehr so eine abgefahrene Geschichte gelesen habe. Aber denkt bitte daran, wenn ihr meiner Empfehlung folgt: ich hab euch gewarnt: nichts für schwache Nerven und Moralapostel!

Und ich glaube dieser Satz hat die Hörer*innen angestachelt – so viele Rückfragen zum Buchtipp haben wir selten 🙂

Peter Spans: Von Herzen, 350 Seiten, Atrium, 22 Euro, ISBN 978-3-85535-102-2.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s