Kategorie: lesbar: Buchrezensionen

+

Ist das Amerika?

Nico Walker hat seinen ersten Roman „Cherry“ veröffentlicht, der in den USA gefeiert wurde. Rezensionen im Wall Street Journal, New York Times. Denn die Themen scheinen die Staaten zu bewegen: die Opioid-Krise und das Trauma der Veteranen der Kriege in Nahost. „Cherry“ ist im Gefängnis geschrieben. Nico Walker sitzt in Kentucky ein, wegen 10 Banküberfällen – Beschaffungskriminalität. Aus einem ziellosen Studenten, der den Aufputschmitteln … [Ist das Amerika? weiterlesen]

+

Neues aus Japan!

Mit ihrem Debüt „Geständnisse“ hat die Japanerin Kanae Minato einen weltweiten Bestseller-Erfolg gefeiert. Jetzt ist ihr neuer Krimi „Schuldig“ in den Buchhandlungen zu haben und ich hab mich riesig darauf gefreut 🙂 Denn die Krimis von Kanal Minato sind subtil und so was von böse, das ist kaum auszuhalten. Und so ganz nebenbei erfährt man eine Menge über die japanische Kultur mit ihren gesellschaftlichen … [Neues aus Japan! weiterlesen]

+

Fesselnd und überraschend!

Mit „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ wurde der Schweizer Autor Joel Dicker 2013 zum gefeierten Star-Autor. Sein neues Buch „Das Verschwinden der Stephanie Mailer“ ist seit Anfang April im Handel zu haben. Ich habs an einem Tag durchgelesen, denn ich wollte ständig wissen, wie es weiter geht. Klar, ich hätte das Ende lesen könne, aber dann wäre der ganze Spaß dazwischen auf der … [Fesselnd und überraschend! weiterlesen]

+

It’s Tea Time!

Eine große Tradition vor allem in Großbritannien – dafür würde der Brite selbst eine Brexitabstimmung unterbrechen 🙂 Zum Tee werden kleine Köstlichkeiten serviert wie Sandwiches, kleine Kuchen und englische Scones mit clotted cream und Marmelade. Das gab es bereits im 18. Jahrhundert zu Zeiten der großen Schriftstellerin Jane Austen, die eine ganz besondere Liebe zu Tee hatte. Tea Time mit Jane Austen bringt Rezepte … [It’s Tea Time! weiterlesen]

+

Was ist Lüge?

Das neue Buch von Alexander Pechmann: Die Nebelkrähe ist schmal, aber hat es in sich. Denn die Nebelkrähe beruht auf einer wahren Geschichte, so fantastisch sie auch klingt. London 1923: Peter Vane ist Dokorand der Mathematik am Kings College und leidet immer noch an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Er hat im 1. Weltkrieg in Frankreich gedient. Peter hört Stimmen und manchmal steht oder sitzt sein verletzter Kamerad … [Was ist Lüge? weiterlesen]