Kategorie: lesbar: Buchrezensionen

+

Etwas ganz Besonderes

… ist die „Die Farbe von Milch“ von der britischen Autorin Nell Leyshon. Der Roman war für den Prix Femina nominiert, neben namhaften Autoren wie James Salter oder Zeruya Shalev. Und allein schon die Geschichte macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem – aber auch die Sprache, die auch in der Übersetzung nichts von ihrem Zauber verloren hat. Wir schreiben das Jahr 1831. Mary … [Etwas ganz Besonderes weiterlesen]

+

… in Arbeit…

Die Hochstapler von Sabine Durrant. Wahnsinnig gute Psychospannung – à la „Gone Girl“ oder „Girl on the train“! Rezension gibts in der nächsten Woche!

+

Mein Buch des Jahres 2017

Wladimir Kaminer: „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß.“ … ist die schönste Liebeserklärung des Jahres! Und das nach mehr als 20 Jahren Ehe mit seiner Frau Olga. Kaminer weiß tatsächlich, dass russische Frauen speziell sind. Olga strickt gerne, mag Katzen, sammelt im Herbst leidenschaftlich gern Pilze und hat einen grünen Daumen, der nicht davor zurückschreckt aus aller Welt Pflanzen für den heimischen Garten … [Mein Buch des Jahres 2017 weiterlesen]