Abtauchen – in den tiefsten Abgrund

Es gibt wenige Bücher, die mich so „reinziehen“. Wenn ich Jan Costin Wagner lese, dann tauche ich so tief ab, dass ich meine Umgebung kaum noch wahrnehme. Sind es die kurzen, klaren Sätze? Der Aufbau oder die Themen? Wahrscheinlich ihr Zusammenspiel.

Am roten Strand ist der aktuelle Roman/ Krimi, der nahtlos an Sommer bei Nacht anknüpft. Hier haben Ben Neven und Christian Sandner gerade ein entführtes Kind befreit, ein Täter wurde von Neven erschossen, der andere verhaftet. Schnell ist klar, dass der Fall größere Dimensionen annimmt – Neven und Sandner sind auf ein Pädophilennetzwerk gestoßen. Die Ermittlungen frühen in eine Gartenhütte mit jeder Menge IT (ein Vergleich mit Münster liegt nahe) – der Tatverdächtige wird festgenommen und stirbt kurz darauf in Polizeigewahrsam. War es Selbstmord? Oder Mord? Und er bleibt nicht das einzige Opfer. Es wird ein Wettlauf gegen die Zeit – das Paradoxon: Täter, die Abscheuliches getan haben, schützen zu müssen.

Und Ben Neven – kämpft. Wird er den Kampf gewinnen oder wird er fallen. Die Versuchung ist groß.

Fazit

Ich glaube, ich hab mir noch nie so schwer getan, ein Fazit für ein Buch zu schreiben. Am roten Strand ist sensationell, fantastisch, die Ermittler großartig, ein Thema, dem sich so keiner zu nähern wagt und das ist faszinierend und erschreckend zugleich. Wie kann ich Mitgefühl mit der tragischer Figur Ben Neven bekommen und ihm zugleich den Untergang wünschen? Bildet euch selbst eure Meinung – von mir gibts ne klare Leseempfehlung – aber nichts für Zartbesaitete!

Jan Costin Wagner: Am roten Strand, 304 Seiten, Galiani Berlin, 22 Euro, ISBN 978-3-86971-209-3

3 Kommentare

  1. Nach zahlreichen positiven Stimmen zu Wagners Büchern spiele ich mit dem Gedanken, hier auch mal einzusteigen. Kann man „Am roten Strand“ denn ohne Vorkenntnisse des Vorgängers lesen oder sollte man doch besser mit „Sommer bei Nacht“ anfangen?

    Gefällt 1 Person

      1. Mach ich gerne – meine Stapel ungelesener Bücher sind exorbitant groß, aber irgendwann werden Wagners Bücher schon hier einziehen und dann werde ich meinen Eindruck auf kundtun.

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s