Nicht ganz perfekt…

Gepostet von

…aber schöne Idee, eine „Aufräumerin“ á la Marie Kondo zur Hauptfigur zu machen, in Hüte deine Zunge von Hallie Ephron.

Emily und ihre Freundin haben ein neues Geschäft – sie räumen bei anderen Leuten auf, helfen, dass sie sich von Dingen trennen können, schaffen Ordnung mit System. Emily erstellt Insta-Videos ihrer Aufräumaktionen in Slomo. Das Krasse: Ihr Mann Frank ist Anwalt und ein leidenschaftlicher Sammler – fährt zu Auktionen, Trödelmärkten und „vermüllt“ den Keller. Aber: Leben und leben lassen 🙂

Emily hat jetzt gleich 2 neue Aufträge an Land gezogen. Eine alte Frau möchte, dass sie sich einen Lagerraum ihres verstorbenen Mannes anschaut und eine junge, reiche Frau wünscht sich die Entrümpelung ihrer Garage, in der ihre persönlichen Dinge schon lange lagern, weil ihr Ehemann ihr nicht erlaubt, etwas ins Haus mit zu nehmen.

Und dann wird genau dieser Ehemann tot im Lagerraum der alten Frau gefunden!

Natürlich ist die einzige Verbindung Emily. Schnell wird klar, dass ihr hier jemand was in die Schuhe schieben will – aber wer und warum? Die Polizei vernimmt sie und macht Druck, Frank macht Druck, dass sie sich nicht in Widersprüche verstricken soll, denn darauf wartet die Polizei nur… das ist deren Masche. Emily ist unsicher – sicher weiß sie nur: Ich war es nicht!

Fazit

Ok, tut nicht weh, ist aber auch nichts Besonderes. Ziemlich schnell wird klar, wer dahinter steckt – am Lesen hat mich aber gehalten, weil ich unbedingt wissen wollte, was genau dazu geführt hat. Die Figuren sind mir zu flach, die Geschichte hat zu viele Umdrehungen, die nur nötig waren, damit es sich nicht so liest, als kennen wir die Story schon von so vielen anderen Romanen. Massiv gestört hat mich die Befragung der Polizei – Emily wird unterstellt sie habe den Mann überfahren – ja, mit welchem Auto denn? An ihrem sind keine Spuren, die darauf hindeuten, nur eine Delle hinten, die nachweislich von einem Auffahrunfall stammt. Emily soll die Leiche allein in das Lager geschafft haben – da gibt es ein Video – man sieht keinen Helfer… ja, wie soll das denn gehen? Schlechter Ermittler! Oder: schlechte Übersetzung?

Hallie Ephron: Hüte deine Zunge, aus dem Amerikanischen Englisch von Michaela Meßner, Insel Verlag, 317 Seiten, 10 Euro, ISBN 978-3-458-68123-6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s